Hauptseite Über unsere Firma Partners Registrierung Wegangebot Links FAQ Magyar English


FAQ


  • Aus welcher Kategorie und für wieviel Personen können Wohnmobil gemietet werden??

    Die mietbaren Wohnmobil werden von unserer Firma in 3 Kategorien sortiert:
    An allen Wohnmobil ist das Vordach und Fahrradhalter zu finden.

    Luxuskategorie

    4 Personen können fahren und 4 Schlafplätze stehen zur Verfügung.

    Die Erscheinung, interne Gestaltung, die Materialqualität des Wohnmobil erweckt ein Luxusgefühl in jedem.
    Der Wohnmobil ist mit allen Bequemlichkeiten ausgerüstet, die die maximale Ansprüche der Fahrenden erfüllen.

    Motorklima, Standklima (230 V), auch unterwegs anwendbares, automatisches SAT-Antennensystem mit 17" LCD TV, DVD-Abspielgerät, 1,9-kW-Invertrer, der 230 V sogar für einen Mikroofen oder Haartrockner gewährleisten kann, so, dass der Wohnmobil während dessen nicht an das Stromnetz angeschlossen ist. Das 230-V-Standklima kann mit Hilfe des Inverters auch unterwegs arbeiten, so bekommen die hinten sitzenden Mitfahrer von der Wärme keinen Hitzschlag.

    Premiumkategorie

    In den Abmessungen und vom Gesichtspunkt der Plätze wuden die größten Fahrzeuge für 4 bis 6 Fahrenden und 4 bis 7 Schlafplätze gestaltet. Bei einigen Typen befindet sich unter dem erhöhten französischen Bett auch eine zur Aufnahme eines Motorrades geeignete "Garage". Ein Fahrzeug ausgerüstet mit Motor- und Standklima. In die Premiumkategorie sind auch die halbintegrierten Typen eingeordnet!! Ihr Jahrgang beträgt 0 bis 3 Jahre.

    Standardkategorie

    In der Flotte befinden sich Wohnmobil mit der günstigsten Mietgebühren, im Allgemeinen für 4 Personen, aber es gibt auch Modelle für 5 bis 6 Personen. In den Autos gibt es keine Klimaanlage!!!. Sie haben eine einfachere Ausführung, aber die komplette Grundausrüstung ist eingebaut. Ihr Jahrgang beträgt 0 bis 6 Jahre.

  • Was bedeutet die Vorbereitungsgebühr?
    Die Vorbereitungsgebühr beinhaltet 1 St. aufgeladene Gasflasche, 1 Flasche WC-Chemikalie und die Vorbereitung des Autos auf die Reise, aufgeladene Frischwasserbehälter, Reinigung.

  • Was für eine Versicherung haben die Wohnmobil?
    Die Wohnmobil verfügen über vollständiger Versicherung. Die Casco-Versicherung hat einen Selbstanteil von 200.000,- HUF. Es gibt eine Möglichkeit den Selbstanteil gegen täglich 1.500,- HUF + MwSt. auf 100.000,- HUF zu reduzieren. So werden Sie bei einem Schadensfall "aus eigenem Verschulden" nicht bis 200.000,- HUF, sondern nur bis 100.000,- HUF mit dem Schaden belastet..

  • Wie schnell darf ein Wohnmobil fahren?
    Die Wohnmobil werden laut den europäischen Verkehrsregeln als Personenkraftwagen eingeordnet, also in Ungarn ist innerhalb von Wohngebiet 50 km/h, außerhalb des Wohngebietes 90 km/h, auf der Autostraße 110 km/h, auf der Autobahn 130 km/h erlaubt. In der Europäischen Union können die Regeln von Land zu Land unterschiedlich sein, darunter sind auch Länder, wo für die Wohnmobil gesonderte Geschwindigkeitsgrenzen sind. Es lohnt sich im Voraus darüber zu erkundigen. In unteren Teil des Blattes finden Sie die Geschwindigkeitsgrenzen für das Jahr 2006 mit der Liste der am meisten populären Länder.

    Die Geschwindigkeitsgrenzen beim Schleppen sind: innerhalb von Wohngebiet 50 km/h, außerhalb des Wohngebietes 80 km/h.

    Ein Ratschlag aus der Erfahrung: Im Interesse der sicheren und bequemen Reise (Umblicken) und nicht letztlich wegen dem optimalen Kraftstoffverbrauch empfehlen wir eine Geschwindigkeit zwischen 90 und 110 km/h.
  • Wie lange reicht der Frischwasserbehälter mit einmaliger Auffüllung?

    Das Wasser im Frischwasserbehälter ist für etwa 2 - 3 Tage ausreichend. Die Abnahme des Wasservorrates hängt sehr hoch von der Anzahl der Personen und der Häufigkeit des Gebrauches. Nach unserer Erfahrung kann ein Erwachsener aus etwa 5 bis 8 Liter Wasser duschen. Wir empfehlen, am meisten bei den Rundreisen, die Anwendung der wegwerfbaren Geschirre, womit der Reisende viel Wasser und nicht letztlich viel Zeit ersparen kann. Wenn Sie längere Zeit an einer verlassenen Stelle verbringen wollen, so lohnt es sich 2 - 3 Stück leere Kanister von 20 Liter mitzunehmen, die als Ersatzbehälter angewandt werden können. In den Campings der höheren Kategorien ist auf jeder Parzelle das Leitungswasser zu finden, so muss man zum Wasserfüllen nicht ausfahren.
  • In welchen Fällen wird ein Ersatzauto gewährleistet?

    Entsteht ein Fehler im gemieteten Fahrzeug, der an der Stelle (im Kreis von 100 - 150 km) innerhalb von 24 Stunden nicht repariert werden kann und damit die Fortsetzung der Reise scheitert, oder die "lebenswichtige" Einrichtungen können nicht angewandt werden, so gewährleistet die Suwenor Kft. dem Mieter ein Ersatzauto.
  • Wo kann ich den Inhalt des Abwasserbehälters hinablassen, wo kann ich die WC-Kassette entleeren?

    In jedem Camping (im Allgemeinen in der Nähe des Wasserblocks) sind die Entleerstellen zu finden. In Westeuropa befinden sich in der Umgebung von Autobahnen, größeren Einkaufszentren und Einführstraßen der Städte viele, mit Schild bezeichnete Entleerpunkte. Zum Beispiel in Italien auf den gebührenpflichtigen Autobahnen bei den Zahlungstoren informieren Werbeblätter, wo sich die Entleerpunkte befinden. Gleichfalls in den Campings der höheren Kategorien sind die Parzellen teils oder vollkommen kanalisiert, wo der Abwasserbehälter durch ein Rohr mit dem Kanalisationssystem des Campings verbunden werden kann.
    Der Inhalt der WC-Kassetten können an den Entleerstellen entleert werden. Achtung! Der Inhalt der WC-Kassetten beinhaltet aggressive Stoffe, so dürfen diese nicht in die Freie entleert werden. Eine unregelmäßige Entleerung wird in vielen Ländern von Europa streng bestraft! Gibt es keine andere Möglichkeit, so entleeren Sie den Inhalt der Kassette in einem öffentlichen WC!
  • Ist es verbindlich in ein Camping zu gehen oder kann ich außerhalb des Campings für je eine Nacht mit dem Auto halten?

    In Europa ist die Regelung des Fahrens mit Wohnmobil von Land zu Land auf dem öffentlichen, - aber auch auf dem privaten Gebiet - unterschiedlich. An meisten Stellen ist das Campingen untersagt, aber die Wohnmobilfahrer sind die "tolerierten" Erscheinungen der Meeresküsten, der Gebieten neben den historischen Städten. Aber wo es mit Schild bezeichnet ist, darf das Verbot keinesfalls, sogar nur für ein-zwei Stunden Aufenthalt, verletzt werden. Aber in immer mehreren - von den Touristen beliebten - Städten, Flussufern werden sogenannte Stellplätze gestaltet, wo mit Wohnmobil "gruppenweise" geparkt, und eine-zwei Nächte verbracht werden darf. Ihre Dienstleistungen sind weit nicht so hoch wie in einem Camping, aber Stromanschluss-, Wasserentnahme- und Abwasserentleermöglichkeit stehen zur Verfügung. Die Dienstleistung kann pro Wohnmobil mit den Kosten von 5 bis 10 Euro kalkuliert werden, aber es gibt auch vollkommen kostenlose Plätze, natürlich mit reduzierten Dienstleistungen.
  • Gibt es Sicherheitsgürtel im Wohnmobil?
    In jedem Wohnmobil sind für die in Fahrtrichtung sitzenden Personen Sicherheitsgürtel mit Dreipunktbefestigung (im Allgemeinen 2 St.), für die gegen Fahrtrichtung sitzenden Personen Sicherheitsgürtel mit Zweipunktbefestigung (im Allgemeinen 2 St.) montiert.

Suwenor © 2010 All rights reserved
|